By: jhollaender (jhollaender) 2008.12.15

"Ich bin happy, dass wir so ein Talent von unserem Berliner Projekt überzeugen konnten", war Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning von der Zusage aus Island begeistert. Der 20-jährige Linkshänder spielt derzeit bei Fram Reykjavik und war im November in Deutschland. Zwischen dem Europapokal-Aus gegen den VfL Gummersbach und den Länderspielen mit der Nationalmannschaft gegen Deutschland kam Karason für einen Besuch nach Berlin. Gemeinsam mit seinem Berater ließ er sich das Berliner Konzept erläutern und besichtigte auch die O2-World.

Karason machte keinen Hehl aus seiner Begeisterung für das Projekt in der deutschen Hauptstadt, hatte aber auch Angebote aus Dänemark und Spanien vorliegen. "Es ist eine große Auszeichnung für unser Konzept, dass wir uns gegen europäische Topclubs durchsetzen konnten" war Hanning stolz, dass die Füchse von Karason den Vorzug erhielten. Runar Karason gilt als eines der größten isländischen Rückraumtalente und steht auch im Nationalmannschaftskader des Vize-Olympiasiegers.

Drucken | Senden | Hits: 2743 |

 

Projekt Gold

Suche



Werbung

Amazon