By: Jörg Holländer (jhollaender) 2007.03.28

Daniel Tellander, derzeit bei dem im Mittelfeld der schwedischen Eliteliga platzierten Alingsås HK unter Vertrag, ist einer der torgefährlichsten Linksaussen und wird als der kommende Nationalspieler im Drei-Kronen-Team gehandelt. 132 Treffer erzielte der 191 cm lange Schlaks in den bisher absolvierten 22 Spielen. Macht einen Schnitt von sechs Toren pro Begegnung. “Daniel ist bei seiner Größe variabel in Abwehr und Angriff einsetzbar. Hinten kann er sowohl auf Aussen als auch auf einer der inneren Deckungspositionen spielen und vorne liegt ihm neben der Rolle am linken Flügel auch die des Halblinken”, skizziert MT-Sportchef Alexander Fölker die Vorzüge des Neuzugangs. Dabei macht Fölker kein Geheimnis aus der Freude über den gelungenen Coup: “Um Tellander haben schwedische, deutsche und auch spanische Topclubs gebuhlt. In diesem Fall haben wir aber mal das Rennen gemacht”. Daniel Tallender hat zunächst für die Dauer eines Jahres bei der MT unterzeichnet. “Ich habe nicht nur mit Ystads gegen ihn gespielt, sondern beobachte ihn schon seit einigen Jahren. Seine zuletzt immer rassantere Entwicklung hat mir imponiert”, freut sich MT-Trainer Robert Hedin auf seinen künftigen Schützling.

Andreas Blank kommt als klassischer Linksaussen zur MT und wird hier die Nachfolge von Karsten Wöhler antreten. Dessen Vertrag läuft zum Saisonende aus und wird nicht verlängert. Blank verschlug es u.a. über die Stationen Kronau/Östringen, Gummersbach und Pfullingen zum TV Emsdetten. Hier avancierte er in der laufenden Saison mit fast 150 Toren zum derzeit siebtbesten Schützen der zweiten Liga Nord. “Andreas ist ein gut ausgebildeter Handballer, sehr ehrgeizig und treffsicher. Zudem ist er in der Abwehr als Vorgezogener höchst effizient”, lobt Alexander Fölker den 26-Jährigen. Der in Emmendingen nahe Freiburg geborene Blank hat zunächst einen Zweijahresvertrag bei der MT unterzeichnet.

Drucken | Senden | Hits: 1799 |

 

Projekt Gold

Suche



Werbung

Amazon